header banner
Default

Influencer-Marketing-Kostenstruktur: Was Sie wissen müssen


Gastbeitrag von Christopher Hamm

Veröffentlicht: 22.05.2023 | Geschrieben von: Gastautor | Letzte Aktualisierung: 22.05.2023

Grafik, Frau mit Likes und Kommentaren

© Anton Vierietin / shutterstock.com

Influencer-Marketing hat sich als fester Bestandteil im Marketing-Mix vieler Unternehmen etabliert. Die Zusammenarbeit mit Influencern ermöglicht zielgruppenorientierte und authentische Produktpräsentationen. Doch wie setzen sich die Kosten einer Influencer-Kampagne zusammen und was genau sind die so genannten TKP-Preise? In diesem Gastbeitrag erklärt Christopher Hamm von der Influencer Marketingagentur likeyaa welche verschiedene Content-Formate sich für welche Branchen eignen und wofür genau Influencer eigentlich bezahlt werden.

So setzt sich der Influencer-Preis zusammen

VIDEO: Influencer Marketing für Anfänger
WebStrategie Wolf

Influencer erhalten ihre Bezahlung für Reichweite, Kreativität und Expertise in ihrem jeweiligen Bereich. Faktoren, die den Preis einer Influencer-Kampagne beeinflussen, sind:

  • Reichweite: Je höher die (Netto-)Reichweite, desto höher die Kosten für eine Kooperation. Genau wie bei anderen Marketinginstrumenten kann man sich im Influencer Marketing am branchenüblichen TKP (Tausend-Kontakte-Preis) orientieren. 
  • Content-Buyouts: Unternehmen zahlen Influencern für die Erstellung von Bild- oder Videomaterialien, meist eine zuvor festgesetzte einmalige Vergütung.
  • Affiliate-Links: Influencer erhalten eine Provision für Verkäufe, die über ihre geteilten Links getätigt werden.

Die konkreten TKP-Preise variieren dabei je nach Content-Format, Branche und Bekanntheitsgrad des Influencers. Mögliche Preisspannen sind:

  • Posting: 10 bis 30 Euro
  • Story: 30 bis 60 Euro
  • Reel: 20 bis 40 Euro
  • TikTok: 20 bis 40 Euro
  • YouTube: 50 bis 100 Euro
  • Twitch: 50 bis 100 Euro
  • Podcast: 500 bis 1.000 Euro

Auf Grund der höheren Nachfrage liegen die Preise in den Branchen Beauty und Family tendenziell oft etwas höher. Darüber hinaus können, wie auch in anderen Bereichen des Marketing, bestimmte Anlässe wie beispielsweise Black Friday oder Weihnachten zu höheren Kosten führen. 

Die höchsten Preisvariationen gibt es bei Inhalten auf YouTube, Twitch sowie in Podcasts, da es hier eine Vielzahl unterschiedlicher Einbindungsarten gibt. So können diese zwischen kurzen Werbeintegrationen bis hin zu längeren Werbevideos rangieren

Klare Kommunikation hilft beim Verhandeln

VIDEO: Influencer Marketing | Einfach erklärt! Was bedeutet der Fall Fynn Kliemann für Influencer Marketing
IU Internationale Hochschule

Ein fundiertes Verständnis der verschiedenen Kostenstrukturen im Influencer Marketing ist entscheidend für die Planung und Umsetzung einer erfolgreichen Kampagne. So ist es wichtig, branchenübliche Konditionen zu kennen, um realistische Budgets festzulegen und Vergleiche zwischen Influencern anzustellen. Eine klare Preisstrategie und sorgfältige Auswahl der richtigen Influencer sind dabei essenziell.

Gut zu wissen ist auch, dass die Preise im Influencer Marketing häufig verhandelbar sind. Unternehmen und Influencer sollten dabei offen miteinander kommunizieren, um eine faire Vergütung zu gewährleisten, die sowohl die Anforderungen des Unternehmens als auch den Wert der Reichweite und des Contents des Influencers berücksichtigt.

Mehr zum Thema:

VIDEO: Sarah Emmerich verrät Unternehmen, wie sie Influencer richtig nutzen!
IN. UP! OUT? mit Moritz Neuhaus
  • Influencer will Klickzahlen nicht preisgeben
  • Podcast: Rakuten Advertising: „Influencer Marketing ist praktisch eins der ältesten Themen überhaupt“
  • Instagram weiterhin Platzhirsch in Sachen Influencer-Marketing

Langfristige Partnerschaften stärken die Markenbindung

VIDEO: Gewerbe anmelden als Influencer, YouTuber und Content Creator | SELBSTSTÄNDIG machen
STEUERFIT für Selbstständige

Es kann auch hilfreich sein, langfristige Partnerschaften mit Influencern in Betracht zu ziehen, um Synergien zu schaffen und die Zusammenarbeit effektiver zu gestalten. Solche Partnerschaften können die Kosten pro Kampagne reduzieren und gleichzeitig eine stärkere Markenbindung zwischen Influencer und Unternehmen ermöglichen.

Zusammenfassend ist es von großer Bedeutung, die Kostenstrukturen im Influencer Marketing zu verstehen und sich über branchenübliche Konditionen im Klaren zu sein. Unternehmen sollten stets offen für Verhandlungen sein und möglicherweise langfristige Partnerschaften anstreben, um das Beste aus ihrer Influencer-Marketing-Strategie herauszuholen.


Über den Autor:

Christopher Hamm / likeyaa

Christopher Hamm ist Digital Marketing Strategist in der Dortmunder Influencer Marketing Agentur likeyaa. Das Unternehmen bringt Brands mit passenden Markenbotschafter:innen zusammen und konzipiert kreative Kampagnen und authentisches Storytelling für seine Partner.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Sources


Article information

Author: Kristina Carlson

Last Updated: 1702435321

Views: 855

Rating: 4.1 / 5 (38 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Kristina Carlson

Birthday: 1912-06-01

Address: 218 Vanessa Pine Apt. 556, South Roberttown, SD 35496

Phone: +4449131760414256

Job: Geologist

Hobby: Beer Brewing, Knitting, Chess, Playing Chess, Tea Brewing, Painting, Playing Piano

Introduction: My name is Kristina Carlson, I am a esteemed, forthright, receptive, rare, Open, valuable, artistic person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.