header banner
Default

Die Verbraucherzentrale gibt an, dass es Schwierigkeiten gibt, wenn man bargeldlos unterwegs ist Die Akzeptanz der Debitkarte in Deutschland ist gering


Bye Bye Girocard, Hello Debitkarte

VIDEO: Das Beheben von Bargeld in Nicht-Euro-Ländern ist mit der Debitkarte günstiger. #shorts #euro
Erste Bank und Sparkasse

Seit Juli 2023 wird sie nicht mehr ausgegeben - die Girocard mit Maestro Co-Badge. Anbieter Mastercard hat die viel genutzte Maestro Funktion eingestellt. Diese sogenannten Co-Badge-Verfahren erlauben es, mit der Girocard im Ausland zu bezahlen. Zwar behalten alle bisherigen Karten weiterhin ihre Gültigkeit. Ab 2027 ist dann allerdings endgültig Schluss. Das Bezahlen im Ausland per Girocard wird ohne Co-Badge-Verfahren nicht mehr möglich sein.

Viele Banken haben deshalb auf Debitkarten umgestellt. Sie sollen die klassische Maestro Girocard ersetzen und werden nun standardmäßig zum Girokonto ausgegeben. Darüber soll langfristig die Möglichkeit im Ausland zu zahlen sichergestellt werden. Auch beim Online Shopping erweist sich die Debitkarte als vorteilhaft, denn sie lässt sich, ähnlich wie eine Kreditkarte, flexibel einsetzen. Klingt soweit doch gut!

Doch in der Realität gibt es bisher in Deutschland noch einige Probleme im Umgang mit der Debitkarte. Auch bei der Verbraucherzentrale (vzbv) häufen sich inzwischen die Beschwerden. Nach einem Verbraucheraufruf meldeten sich 1.745 Debitkarten-Besitzer mit ihren Problemen.

Debitkarte, Girocard - Wo ist der Unterschied? Sowohl Girocard als auch Debitkarte werden von Banken in Verbindung mit einem Girokonto ausgegeben. Sie können somit zum bargeldlosen Bezahlen und Geldabheben genutzt werden. Der Unterschied besteht darin, dass die Girocard eine besondere Form der Debiktkarte darstellt. Sie existiert nämlich nur in Deutschland.

Die Deutsche Kreditwirtschaft hat sich auf dieses System festgelegt, um Kosten zu reduzieren. Das Bezahlen im Ausland funktioniert mit der Girocard deshalb nur über zusätzliche Funktionen wie Maestro. Diese wurde von Mastercard jedoch zum Juli 2023 eingestellt. Folglich wäre eine Girocard ohne diese Funktion im Ausland nicht mehr nutzbar.

Geringe Akzeptanz bei Händlern

VIDEO: Kreditkarte, Debitkarte, Girocard: Das sind die Unterschiede und Vor- und Nachteile
Finanzexperten im Interview - biallo

An der Kasse könnte es beim Bezahlen mit der Debitkarte vielerorts zu Problemen kommen. Zahlreiche Händler und Geschäfte akzeptieren die Debitkarte schlichtweg nicht.

Und das aus einem einfachen Grund: Die Gebühren, welche bei jedem Bezahlvorgang anfallen, sind deutlich höher. Im Vergleich zur Girocard bis zu viermal so hoch. Besonders für kleine Geschäfte ein Problem, denn sie haben niedrigere Umsätze. Hohe Gebühren wirken sich daher stärker auf den Gewinn aus. Große Handelsketten haben hier mehr Spielraum.

Doch auch über den Handel hinaus scheinen Probleme zu bestehen. Betroffene berichteten über Komplikationen bei Behörden, in Kliniken oder dem TÜV. Debitkarten können in der Regel vor allem dort problemlos genutzt werden, wo man auch mit Kreditkarte zahlen kann.

Probleme bei Verifizierung

VIDEO: Probleme mit Debit-Karten - ist das das Aus für die EC-Karte? | SAT.1 Frühstücksfernsehen
Frühstücksfernsehen

Abseits der mangelnden Verfügbarkeit in deutschen Ladenschgeschäften könnte die Debitkarte auch anderweitig zum Problem werden. Betroffene bemängeln unter anderem fehlende Funktionalitäten, welche die bisherige Girocard noch geboten hat.

So entfällt nun die Möglichkeit, das ChipTAN-Verfahren zu nutzen. Dieses gilt laut vielen Experten als sicher. Bei einigen Banken kann die Debitkarte zudem nicht genutzt werden, um die Türen zu SB-Bereichen zu öffnen. Kunden würden deshalb buchstäblich vor verschlossenen Toren stehen bleiben.

Verbraucherzentrale sieht schlechte Aufklärung durch Banken

VIDEO: Hast du schon eine Debitkarte? 💳
Galileo

Häufige Beschwerden und Probleme sind für die Verbraucherzentrale daher auch ein Resultat unzureichender Informationen seitens der Banken. Sie hätten es versäumt, die Kunden ausführlich aufzuklären, was zu einer falschen Erwartungshaltung führe. Viele der erwarteten Funktionen können Debitkarten gar nicht erfüllen.

Die Problemschilderungen der Verbraucher:innen stehen im absoluten Widerspruch zu den mitunter blumigen Versprechen der Banken, wonach die Debitkarten von Visa oder Mastercard die Funktionen von Giro- und Kreditkarte vereinen würden.

Häufig ist die Debitkarte die einzige Karte. Geld abheben ohne sie? Schwierig. So auch in 29 Prozent der gemeldeten Fälle bei der Verbraucherzentrale. In diesen Fällen hatten die Betroffenen keine weiteren Karten zur Verfügung. Sie waren deshalb auf die Mitnahme von Bargeld angewiesen.

Sources


Article information

Author: Melissa Nelson

Last Updated: 1703915041

Views: 799

Rating: 3.7 / 5 (111 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Melissa Nelson

Birthday: 2008-03-24

Address: 3748 Sandoval Harbor, New Laura, VA 25150

Phone: +4438504249342912

Job: Article Writer

Hobby: Quilting, Origami, Crochet, Coin Collecting, Bird Watching, Billiards, Playing Chess

Introduction: My name is Melissa Nelson, I am a exquisite, Determined, honest, artistic, unswerving, expert, Open person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.